Kategorie-Archiv: Genußwanderungen

Hier werden Genußwanderungen beschrieben, bei denen nicht mehr als 500 hm überwunden werden müssen ubnd daher meist auch als Familienwanderungen geeignet sind.

Wandertour: Geigelstein (1808m, Chiemgauer Alpen)

Tourdaten: Aufstieg 3-4 Stunden, Abstieg ca. 3 Stunden
Höhenmeter: 1200 hm
Einkehrmöglichkeiten: Wuhrstein-Alm

Besonderheiten: Die Geigelsteinbahn in Schleching (Ortsteil Ettenhausen) erleichtert und verkürzt den Aufstieg um fast 500 hm. Die Bergstation ist kurz unterhalb der Wuhrsteinalm und ermöglicht so auch ungeübten Berwanderern einen leichteren Aufstieg auf den Geigelstein oder den benachbarten Breitenstein.

Routenbeschreibung:
Wir starten an der Talstation der Geigelsteinbahn in Ettenhausen (Ortsteil von Schleching). Der erste Teil der Strecke führt uns über einen geschotterten Fahrweg, entlang der ehemaligen Skipiste der Geigelsteinbahn. Aber schon nach einer kurzen Strecke verlassen wir den Fahrweg und gehen etwas steiler über einen kleinen Pfad Richtung Wuhrsteinalm. Wenn man sich umschaut, kann man erkennen, warum hier in dieser schönen Landschaft 1991 ein Naturschutzgebiet eingerichtet wurde. Hinweisschilder mit Karten finden sich in regelmäßigen Abständen und kennzeichnen die freien und gesperrten Flächen. So kann der Geigelstein im Winter auch als beliebtes Skitourenziel angesteuert werden.

Alle Wege und Steige zum Geigelstein sind weitgehend ohne Schwierigkeiten zu meistern. Allein im Gipfelbereich sollte man auf dem etwas lockeren Gestein achtgeben. Gefahrenstellen gibt es trotzdem nicht. Ein aufgeschürftes Knie ist die größte Gefahr. Vom Gipfel selber hat man einen herllichen Ausblick auf die umliegenden Berge wie das Massiv des Zahmen und Wilden Kaisers, der Leoganger Steinberge mit dem Birnhorn. Das mit 2634m der höchste Gipfel der Leoganger Steinberge ist. Blickrichtung vom Gipfel ist Süd-Ost. Richtung Norden ist die Kampenwand zu sehen und Westlich der Markante Gipfel des Wendelsteines mit der Sendeanlage am Gipfel. Und nicht zu vergessen das Inntal mit dem markanten Kufsteiner Hausberg, dem Pendling.

Video:

Bilder:

Anfahrt:

Größere Kartenansicht

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Kranzhorn, schöner Aussichtsgipfel im Inntal (Aufstieg von Erl / Tirol).

Der kürzeste Weg auf das Kranzhorn startet am Erlerberg (Abzweigung Ortsmitte Erl, vor der Kirche) auf dem ausgewiesenen Parkplatz zur Schutzhütte Kranzhorn. Den Parkplatz erreicht man mit dem PKW über die Erlerbergstrasse (Abzweigung Mitte Erlerberg links) bis zum ausgewiesenen Parkplatz. Von hier startet die gemütliche (familientaugliche) Wanderung über einen gemächlich ansteigenden Weg bis zur Kranzhornalm. Wer ein wenig sportlicher Ambitioniert ist, benützt lieber den steilen Weg über das “Erler Herz” – Gehzeit ca. 2 Stunden. (Ausgangspunkt – Erl, Ortsteil Scheiben)

Gipfelkreuze am Kranshorn
Kranzhorn: wegen der Grenze mit zwei Gipfelkreuzen

Von bayerischer Seite führt von Windshausen ein schattiger Forstweg zum Kranzhorn. Auch vom Samerberg (Waldparkplatz) ist das Kranzhorn zu erreichen – Gehzeit jeweils 2 Stunden. Der kurze , aber steile Weg zum Gipfel (20min.) wird durch eine herrliche Aussicht belohnt. An schönen Tagen reicht die Fernsicht bis München, Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Großvenediger und Watzmann. Am Gipfelplateau verläuft die Grenze direkt in der Mitte, daher die Besonderheit von 2 Gipfelkreuzen.


Größere Kartenansicht

Auch für den Biker ist das Kranzhorn ein heißer Tipp!! Tourenbeschreibung bei GPS-Tours

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Hexenwasser in Söll (Wilder Kaiser) – Kinder-/Genusswanderung

Sie suchen eine Familienwanderung? Dann sollten Sie sich unbedingt mal das Hexenwasser in Söll anschauen. Auch von München aus, ist man innerhalb 1,5 Stunden vor Ort in Söll am Wilden Kaiser. Wo sich im Winter die Skifahrer in der SKiwelt austoben, entsteht jeden Sommer der Erlebnispark im Herzen der Tiroler Skiwelt. Durch die Anbindung mit der Gondel und den breiten Wanderwegen, können auch Familien mit kleinen Kindern hier eine gemütliche Zeit verbringen.

Echt zu empfehlen für Jung und Alt – Haben dort mit meinen ganzen Nichten + Familie einen erlebnisreichen Tag verbracht. Wer etwas mehr wandern mag, kann bis zur Hohen Salve aufsteigen. Diejenigen von Euch, die mit etwas weniger Kondition ausgestattet sind oder die Kinder können bis zum Gipfel mit der Bahn fahren. Gemeinsam dann wieder das Panorama genießen. Nicht nur das Panorama des Wildern Kaisers mit dem Ellmauer Halt ist herrlich, sondern auch die Gletscher der Hohen Tauern An schönen Tagen ist der Venediger und der Großklockner zu sehen.


Auch sehr schön ist eine Fahrt mit der Standseilbahn von Ellmau. An der Bergstation der Bahn findet sich Elmi`s Zauberwelt (Ich muss sagen, auch für Erwachsene ist das super lustig).

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Pyramidenspitze (1997 m, ca. 1250 hm), Zahmer Kaiser

Toureninfo zur Pyramidenspitze:
Startpunkt: Durchholzen (700 m)
Endpunkt: Kufstein (499 m) über
Vorderkaiserfeldenhütte (1300 m)
Dauer: ca. 8-9 Stunden (2,5 – 3 Stunden Walchsee – Pyramidenspitze; 4-5 Stunden nach Kufstein mit Pausen)

Einkehrmöglichkeiten: Vorderkaiserfeldenhütte (1300 m), Ritzau-Alm (1100m)
Anforderungen:
anspruchsvolle Bergtour (Steig vom Walchsee) zur Pyramidenspitze, einfacher Abstieg von der Pyramidenspitze nach Kufstein, sehr gute Kondition erforderlich.

Tips / Hinweise: gute Kondition erforderlich, Trittsicherheit beim Steig von Durcholzen zur Pyramidenspitze.
Ausrüstung: gute Schuhe, Wanderstöcke, entsprechende Kleidung (Helm ist beim Anstieg empfehlenswert), Verpflegung (bis zur Pyramidenspitze keine Hütte, erst im Abstieg nach Kufstein).

Alpin Community Karten-Tip: Alpenvereinskarte: Kaisergebirge 1 : 25 000 mit Wegmarkierungen und Skirouten: Topographische Karte

Beschreibung:
Ausgehend von einem Wanderparkplatz bei Durcholzen (am Walchsee), geht der Weg zuerst bis zu einer Alm auf einem Forstweg mäßig bergan. Nach ungefähr zwei Stunden Gehzeit geht die Tour von der leichten Almwanderung in das beeindruckende Winkelkar und somit dem anspruchvollsten Teil der Wanderung über. Eine toller Blick auf die Nordseite des Zahmen Kaisers und der Pyramidenspitze laden zur Rast eine. Hier gehen wir über anstregenden, Pyramidenspitze (1997 m, ca. 1250 hm), Zahmer Kaiser weiterlesen

Teile das mit anderen Alpin-Freunden: