Outdoor-Festival im Olympia-Park im München

Im Münchner Olympiastadion gibt es vom 30. Juli bis 1. August das erste OutdoorFestival seiner Art. Mitten in der Stadt unter dem weltberühmten Zeltdach dreht sich alles um das Thema Outdoor!

Zum ersten Mal können alle outdoor-Fans im Olympiapark nach Lust und Laune testen, shoppen und sich informieren. In der Arena unter dem Zeltdach findet sich alles: Hochseilgarten, Kletterwände, Slacklines, MTB-Test, Abseilen, Flying Fox und vieles mehr… Neben den ganzen Sportarten zum Ausprobieren gibt es natürlich auch ein tolles Rahmenprogramm und einen großen Marktplatz sowie eine Outdoor Film Lounge. Sportlicher Höhepunkt ist zudem der DAV Boulder-Weltcup mit dem Finale am 31. Juli.

Veranstalter: SportScheck

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

anonymisierte IP-Adresse mit google Analytics

Endlich ermöglicht google Analytics eine sowohl eine serverseitige als auch eine clientbasierte Anonymisierung der IP-Adresse. Was Datenschützer schon lange gefordert haben, wird nun Realität. Durch ein Browser-Plugin kann der Benutzer das Logging seiner IP-Adresse unterbinden. Zusätzlich hat man als Webmaster die Möglichkeit, dies bereits Serverseitig zu unterbinden bzw. unkenntlich machen. (Habe ich hier schon durchgeführt). Eine Anleitung findet sich bei google.

Man hat zwar weiterhin die Möglichkeit den Benutzer grob zu lokalisieren, aber zu erkennen ist nur der Ort des Zugangsanbieters. Wie der Code implementiert wird, beschreibt Elias Fischer in seinem Blog.

Auf Browserseite kann jeder Benutzer ein Plugin-Installieren. Erhältlich ist dies für Browser wie den IE 7 & 8, sowie FF ab Version 3.0 und weitere. Ausnahmen können keine gemacht werden. Entweder ist das Plugin aktiv oder nicht. Also nur null oder eins verfügbar 😉

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Sextener Dolomiten – Drei Zinnen Hütte(2405 m), Büllelejoch (2528 m)

Toureninfo:
Startpunkt: Fischleinboden (1454 m, von Sexten aus (Dolomiten, Nähe Innichen, Toblach)
Endpunkt: Fischleinboden (1454 m), bei Sexten (Dolomiten, Nähe Innichen, Toblach)
Dauer: ca. 8 Stunden

Einkehrmöglichkeiten: Drei Zinnen Haus, Büllelejochhütte, Comici Hütte)

Anforderungen:
lange Bergtour, Kondition sollte für 7-8 Stunden gehen vorhanden sein, gute Wege.
Daher auch für Anfänger mit guter Kondition geeignet.

Schwierigkeit: Konditionell anspruchsvoll,
Ausrüstung:
gute Schuhe, Wanderstöcke, entsprechende Kleidung

Beschreibung:
Von dem Fischleinboden kommend, wo wir unser Auto gegen eine Gebühr von 3 Euro auf dem Parkplatz abgestellt haben, geht es ca. 1 km zur Talabschlusshütte. Dieser Teil der Strecke geht ohne nenneswerte Steigung an einem Flußlauf entlang. Nach der Hütte biegen wir nach rechts auf den gut beschilderten Weg 102 ab. Ab hier geht es immer stetig bergan Richtung Drei Zinnen Hütte. Sextener Dolomiten – Drei Zinnen Hütte(2405 m), Büllelejoch (2528 m) weiterlesen

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Wandertouren im Frühling?

Oberhalb von 1500 m hat es sehr oft noch einiges an Schnee, daher ist die Tourenwahl gerade gar nicht so einfach. Oder täusche ich mich? Habt ihr andere Erfahrungen gemacht? Dann schreibt diese doch hier – die zahlreichen Leser werden sich bestimmt freuen.

Eine interessante Bergtour zu Jahresbeginn ist beispielsweise die Benediktenwand (Westanstieg). Hier kann man auch trotz Schnee recht gut und sicher wandern und besonders empfehlenswert: man kann auf der schönen Tutzinger Hütte einkehren.

Andere Alternativen sind beispielsweise rund um den Achensee zu finden. Durch die sonnige Lage des Rofans, kann man im Frühjahr dort sehr schöne Touren unternehmen und man wird wenigen Leuten begegnen. (Außer den Tip lesen zu viele und gehen am Wochenende dorthin zum wandern ;-))

Also, welche Touren könnt ihr empfehlen? Schreibt mir eure Tips!

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Skitour Sonnjoch & Imberg (Sonthofen & Oberstaufen)

Aufgrund der großen Neuschneemengen der letzten Tage haben wir uns für das Wochenende zwei Skitouren im Allgäu herausgesucht, die sehr lawinensicher einzustufen sind. Trotzdem ist gerade in der Region Oberstaufen momentan sehr große Vorsicht und lawinenkundliches Beurteilungsvermögen erforderlich, wenn Touren abseits gesicherter Pisten (auch einfache Tiefschneeabfahrten) geplant werden. Bestes Beispiel ist die Lawinenauslösung heute am Hochgrat. Dennoch, wenn das alles beachtet wird, kann man solch herrlichen Eindrücke genießen und das Risiko minimieren ….

Jedem Tourengeher absolut zu empfehlen sind ein Lawinenkurs, der günstig bei fast allen Alpenvereinsektionen angeboten wird. Unter fachkundiger Anleitung kann man hier den Ernstfall auf einer Skitour üben. Das bedeutet ich kann sowohl den Umgang mit dem Lawinenpipser und Erste Hilfe Maßnahmen anbieten. Kurs beitet beispielsweise der Österreichische Alpenverein (Oeav).

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Schneearmer Winter – Benediktenwand erwandern!

Im Norden jagt ein Schneesturm den anderen, aber in der Alpenregion (außer Frankreich, Schweiz) herrscht Schneemangel. Zwar ist es kalt und die Skigebiete haben die Pisten mit Kunstschnee gut in Form gebracht. Aber für Touren abseits der Piste ist es momentan unter 1800 m nicht unbedingt geeignet. Klar wenn einem die Skier egal sind, aber man Schneearmer Winter – Benediktenwand erwandern! weiterlesen

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Bergsport- und Community Portal