Schlagwort-Archiv: La Sportiva

Testbericht: La Sportiva Boulder X – Approachschuh

– UPDATE von Ende Juli 2011 –
ich habe den La Sportiva Boulder X jetzt auch auf einer längeren Tour getragen. Und siehe da – die Sohle am linken Schuh löst sich….. Sobald ich News von La Sportiva bekomme, gibt es einen Vermerk an gleicher Stelle.
Nach nicht einmal 2 Wochen habe ich den reparierten Schuh zurückbekommen. Bergzeit hat das ganze schnell geregelt. La Sportiva den Schuh repariert und mir zurückgesendet.

La Sportiva Boulder X - Sohle löst sich
La Sportiva Boulder X - Sohle löst sich
La Sportiva Boulder X - Sohle löst sich
La Sportiva Boulder X - Sohle löst sich

– Ende UPDATE –

Asymmetrisches Schnürsystem, Kletterzone im Zehenbereich, ein insgesamt neues Sohlenkonzept soll besten Grip bieten und das Impact Brake System soll den Abstieg vereinfachen und das spezielle Sohlendesign des Boulder X verspricht bis 20 % mehr Dämpfung. Viele Versprechen, die man in einem Praxistest auf die Probe stellen kann.

La Sportiva Boulder X
Testbericht: La Sportiva Boulder X - Approachschuh

Schauen wir den vom Alpin-Magazin 2010 ausgezeichneten Schuh also mal näher an und stellen die versprochenen Eigenschaften im Praxistest auf die Probe. Meine Anforderungen: Griffiger Schuh für leichte Wanderungen, Klettersteige, Zustiegspassagen zu Kletterfelsen. Also überall dort, wo die schweren Bergstiefel überdimensioniert sind. Die Sohle soll dabei bei leichten Klettertouren oder Klettersteigen ebenso Grip bieten, wie bei kurzen Wanderungen in anspruchsvollerem Gelände. Da ich mit meinem La Sportiva Trango Evo einen tollen Bergschuh habe, bleibe ich bei La Sportiva und meine Wahl fällt auf den vielgelobten “Boulder X” Approachschuh.

Ich will gleich mal vorgreifen. Seit ich den Schuh im Einsatz habe, bin ich begeistert. Den­noch ver­su­che ich die­sen Schuh neutral und mit allen Vor- und Nach­tei­len zu beleuch­ten. Und es gibt auch Nachteile. Schließlich soll der Bericht allen Inter­es­sierten nütz­li­che Infor­ma­tio­nen über die Pass­form, Per­for­mance und andere Eigen­schaf­ten zu geben.

Optik / Verarbeitung:

Fangen wir mit der Optik und der Verarbeitung an. Hier zeigt sich gleich die gewohnt sorgfältige und sehr gute, hochwertige Verarbeitung von La Sportiva. Auch auf den zweiten Blick sind keine Mängel in der Verarbeitung zu erkennen. Optisch gibt es sicher auffälliger gestaltete Schuhe, als die Boulder X. Allerdings sind die Approachschuhe ja auch nicht zum flanieren in der Stadt gemacht. Und man bekommt einen richtigen Lederschuh, was heute bei den ganzen (bestimmt nicht schlechten) Kunstmaterialien nicht selbstverständlich ist. Für mich aber immer noch ein Qualitätsmerkmal ist.

Passform
Der Hinweis in der Artikelbeschreibung bei Bergzeit ist absolut richtig. Der Schuh sollte ruhig eine Nummer größer bestellt werden. Generell sind die La Sportiva Schuhe bekanntlich eher für schlankere Füße gemacht. Aufgrund des weit nach vorne gezogenen, asychronen Schnürsystems kann die Schnürung aber sehr flexibel angepasst werden und ich würde sagen, somit sollte der Schuh auch bei anderen Fußformen passend sein. Durch die asynchrone Schnürung (Vorbild Kletterschuh Mythos) ist ein optimaler Halt auch in steilen Passagen oder Kletterpassagen optimal. Wer will kann sich auch noch eines kleinen Tricks beim Binden bedienen und dadurch die Schnürung um den Oberfuß verstärken. Einziger Nachteil: Durch das Leder weitet sich der Schuh. Was am Anfang zu eng wirkt, ist nach ein paar Mal tragen optimal.

Griffigkeit / Praxisgebrauch

Von der Sohle des Boulder X bin ich begeistert. Griffig am Fels, Stabil auch auf Geröll. Somit ein optimaler Schuh wie ich finde sowohl für Klettersteige, Zustiege oder kürzere Wandertouren. Daher habe ich den Boulder X gleich am Wochenende im Tiroler Ötztal unter Belastung auf einem K5-Klettersteig und danach beim klassichen Zustieg zur Kletterwand getestet und war begeistert.

Ein Bekannter hat mir neulich berichtet, dass er mit dem Schuh sogar eine 6+ geklettert ist. Wie auch immer, Kletterschuhe ersetzt der Schuh natürlich nicht, aber sicher im Zustiegsbereich und Klettersteigbereich eine sehr gute Wahl. Und es kann ein spontaner Bouldereinsatz ohne Probleme in Angriff genommen werden.

Nachteil

Dadurch dass der Boulder X von La Sportiva mit seinen 800 Gramm Gewicht etwas schwerer ist, kommt der Schuh als Zweitschuh auf Trekkingreisen eher nicht in Frage. Hier würde ich zu Trail-Running Schuhen mit geringem Gewicht tendieren, die ich im Rucksack transportieren kann.

Fazit

Ich kann den Boulder X von La Sportiva bisher nur empfehlen. Robust durch die Gummieinfassung, angenehmes Leder, direkte Schnürung und angenehmer Tragekomfort. Einzig das impact Brake System habe ich bisher nicht direkt wahrgenommen.


Produktinfo:
– La Sportiva Boulder X

Konstruktion:
– Approachschuh, Zustiegsschuh

Einsatzbereich:
– Zustiege und Klettersteige

Produktdetails:
– Obermaterial: Sämischleder mit Gummischutzrand
– Futter: Meshgewebe
– Zwischensohle: EVA und PU
– Sohle: Vibram mit Impact Brake System

Gewicht:
– 800 Gramm

Größen:
– 36-47,5 (auch halbe Nummern)

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Testbericht: Wanderschuh Trango S EVO GTX – La Sportiva

La Sportiva Trango Evo GTX
La Sportiva Trango Evo GTX - bedingt Steigeisenfester Bergschuh

Ich habe mir vor 2 Monaten den Trango S Evo GTX von La Sportiva bei Bergzeit gekauft. Und natürlich will ich jetzt an mal berichten, was meine ersten Testwanderungen mit dem bekannten Modell unter den bedingt Steigeisenfesten Bergschuhen so ergeben haben. Da der Trango Evo ja schon einige Zeit am Makrt ist, haben natürlich auch schon kleinere Weiterentwicklungen den Wanderschuh optimiert. Nach gewohnt schnellem und problemslosen Versand bei Bergzeit habe ich den Schuh nach 3 Tagen in der Hand gehalten und das Wochenende darauf gleich bei einer Wandertour in den Leoganger Steinbergen auf das Birnhorn (2634m) eingesetzt. Nachdem ich mir einige Witzeleien wegen der Farbe (blau) anhören musste, sind wir endlich Richtung Passauer Hütte gestartet und ich bin ohne jegliche Blasen angekommen (Ist ja nicht immer so bei neuen Wanderschuhen).

Zum Trango GTX muss ich sagen, dass ich mit dem Schuh sehr zufrieden bin, wenn er leider auch kleinere Schwächen zeigt! Der Wanderschuh ist sehr leicht, Wasserdicht, bietet eine gute Beweglichkeit bei trotzdem gutem Seitenhalt. Schwachpunkte am Schuh sind allerdings das eingefärbte Leder, dass bei mir ziemlich schnell auf den restlichen Schuh abgefärbt hat (Membran). Stört in der Funktion nicht, hätte ich bei einem so teuren Schuh aber nicht unbedingt erwartet. Weiterhin ist mir aufgefallen, dass die gewebte Membran an der Seite bei mir nach einigen Wandertouren schon von scharfkantigen Steinen angerissen ist und einige kleine Schnitte aufweist die das Material kaputt gemacht hat. Kann sicher immer wieder vorkommen, sollte aber bei einem alpinen Schuh nicht so leicht passieren. Ich werde das mal weiterhin beobachten, vielleicht war es auch nur ein dummer Zufall. Neue Skier verkrazt man auch meist nach wenigen Fahrten und danach nicht mehr ;-).

Fazit: Der Trango GTX Wanderschuh von La Sportiva ist ein leichter, vielseitiger und zuverlässiger Wanderschuh. Sowohl im Klettersteig, auf der normalen Wanderung und auch bei leichten Hochtouren bin ich bestens bedient mit dem Schuh. Leichte Schwächen in der Robustheit bei viel Geröll und scharfkantigen Steinen. Aber da brauche ich vermutlich einen schwereren Volllederschuhue.

Einen Test der Wanderschuhe von La Sportiva gibt es natürlich auch bei Testberichte.de. Hier könnt ihr auch die aktuellen Preisempfehlungen sehen.

Produktvideo La Sportiva – Trango GTX:

Teile das mit anderen Alpin-Freunden: