Schlagwort-Archiv: Event

Die Strecke: SELLARONDA 2013 – Skitourenmarathon

Anfang März findet zum 17. Mal der Sellaronda Skimarathon in den italienischen Dolomiten statt. Der Skitourenspezialist DYNAFIT unterstützt dieses beeindruckende Skitouren-Nachtrennen als Sponsor und stellt acht Startplätze zur Verfügung. Zusammen mit dem Hindelanger Bergführerbüro sucht DYNAFIT bereits jetzt acht Zweier-Teams, die nach gemeinsamen Vorbereitungscamps an den Start gehen.

Die Strecke des Skimarathons rund um den Sellastock in den Dolomiten ist anspruchsvoll, aber in einer beeindruckenden Region:


Die Voraussetzungen um beim Skitourenrennen am Sellastock in Südtirol teilnehmen zu können sind anspruchsvoll. Für 2.700 Höhenmeter und 42 Kilometer dürfen die Teams nicht länger als 6 Stunden und 15 Minuten brauchen. DYNAFIT und das Hindelanger Bergführerbüro stellen ein Trainingsprogramm für acht ausgewählte Teams zur Verfügung. Für die zwei Trainingscamps und die Teilnahme am Skitourenrennen kann sich jeder bewerben, der den Skitouren-Rennlauf nicht professionell betreibt, aber ambitioniert mit den Tourenskiern in den Bergen unterwegs ist. Erfahrene Bergführer und hoch motivierte DYNAFIT Athleten bereiten die Teilnehmer bestens auf das Rennen vor und geben wertvolle Tipps und Erfahrungen an die Hand.

Los geht es am 15. Dezember 2012 beim ersten Trainingscamp und einer Leistungsdiagnostik an der Bundeswehr Universität in München. Hier werden Grundlagenausdauerfähigkeit und Laktatanstieg genauestens überprüft, um für jeden Teilnehmer einen speziellen Trainingsplan zu erstellen.

Bereits am nächsten Tag, der ganz unter dem Motto „learning by doing“ steht, geht es in die Allgäuer Hochalpen. Im Tannheimer Tal zeigen die Hindelanger Bergführer den optimalen Umgang mit dem LVS-Gerät und schulen das professionelle, schnelle Wechseln der Felle. Die zukünftigen Rennläufer lernen außerdem, wie man sich bei Tragepassagen und beim schnellen Gehen mit Steigeisen am besten fortbewegt.

Beim zweiten Trainingscamp im Januar wird die Luft dünner: das Training findet auf über 3.000 Meter Höhe statt. Dort wird dann bei ausgedehnten Tagesskitouren im alpinen Gelände der Trainingszustand der Teams überprüft.

Am 8. März 2013 um 18.00 geht`s los: die Zweier-Teams starten in Arabba/ Südtirol mit 1.000 anderen Skitouren-Rennläufern in den Wettkampf, der sie um den landschaftlich reizvollen Sellastock, zurück ins Ziel nach Arabba führt.

DYNAFIT und das Hindelanger Bergführerbüro freuen sich auf die Teilnehmer, auf zwei gelungene Skitouren-Camps und auf eine aufregende „Sellaronda 2013“!

Die Partner bieten dieses professionelle Rundum-Sorglos-Paket für € 299,- pro Person an.

Enthaltene Leistungen:

  • Startplatz Sellaronda 2013
  • 2 Camps mit je 1 Ü/F in einer Pension
  • Betreuung und Durchführung von 2 Trainingscamps à 2 Tage durch das Hindelanger Bergführerbüro
  • Trainingsbegleitung durch Javier Martin (DYNAFIT International Team Manager)
  • Leistungsdiagnostik an der Bundeswehr-Universität München
  • Leihausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde)
  • 1 Ü/F am Wettkampftag Sellaronda

Rückfragen und Anmeldung:

OUTDOOR KOMPETENZ Hindelanger Bergführerbüro
Hauptstraße 28D-87541 Bad Hindelang/Vorderhindelang

Tel.:+49(0)8324/ 95 36-50 | Fax:+49(0)8324/ 95 36-51
Anmeldelink: Sellaronda Camp 2013
info@bergschulen.de

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Das Pitztal Wild Face am 25. / 26. März zum zweiten Mal am Start.

Vom 24. bis zum 26.März 2011 kämpfen am Pitztaler Gletscher Skifahrer/Innen und Snowboarder/Innen im Finale vom 3.192 m hohen Mittagskogel bis auf 1.680 m zum Eiskletterturm in Mandarfen um die ersten Plätze des 2. Pitztal Wildface. Davor heißt es sich einen der begehrten 55 Startplätze in der Qualifikationsrunde am Rifflsee zu sichern.

Das Reglement ist denkbar einfach: Die schnellste Zeit gewinnt und jeder sucht sich vom Start seinen besten Weg ins Tal. Die Sieger des letzten Jahres plus die Finalisten aus dem Qualifying dürfen am Pitztal Wild Face teilnehmen und müssen – jeder einzeln im Abstand von einer Minute auf Zeit – durch 4,6 Kilometer unpräpariertes, freies Gelände über 1.510 Höhenmeter die perfekte Line finden. Gestartet wird vom Mittagskogel am Pitztaler Gletscher auf 3.173 Meter. Der Tages-Schnellste gewinnt das zweite Pitztal Wild Face Freeride Extrem Rennen. Das auf 1.663 Metern gelegene Ziel in Mandarfen. Eine ausführliche Beschreibung findet ihr bei Planet-Tirol

Teile das mit anderen Alpin-Freunden:

Freeride Youth Workshop Tour u.a. in Fieberbrunn

Lerne direkt von den Freeride-Profis!

Die Freeride- Profis Matthias Haunholder, Phil Anker und Simon Wohlgenannt sind deine fachkundigen Trainer an dem Workshop. „Es ist einfach cool, den Jugendlichen weiterzuhelfen und Tipps zu geben. Wir freuen uns schon riesig darauf“, sagen die drei Jungs bei einem Interview mit Planet-Tirol.

rossignol_freeride_workshop
Freeride-Workshop von Rossignol

Die Freeride-Profis haben langjährige Erfahrung mit dem richtigen Material, wie man sich im Gelände und bei gefährlichen Situationen verhält. Schließlich haben sie schon fast alles miterlebt, was einem an Gefahrensituationen am Berg bei Freeriden begegnen kann. Egal wie schwierig ihre Abfahrten und Touren auch sind, Planung und Ablauf der Sicherheit ist auch für sie oberstes Gebot. Genau das und mehr werden die 3 Freerider, die auch auf der Freeride World Tour und der Freeride World Qualifier Tour mitfahren, den Teilnehmern an zwei Tagen Schritt für Schritt weitergeben. Jeweils Samstag und Sonntag wird direkt im Gelände an den Fähigkeiten der Jugendlichen gefeilt.

Das ist eine riesen Chance für dich, an einem Freeride-Workshop teilzunehmen:

Diesen Winter gibt es lt. Veranstalter (Rossignol) erstmals in Tirol die Freeride YOUTH Workshop Tour by Rossignol. Bei 6 Stops an jeweils 2 Tagen werden insgesamt 100 Plätze vergeben. Du bist 15-18 Jahre alt, du fährst Ski und bewegst dich oft im freien Gelände? Dann heißt es schnell sein: Sichere dir deinen Platz auf www.freistil.or.at

Hier die Termine für die Freeride-Workshops:

12. / 13. Februar: St. Jakob im Defereggen
19. / 20. Februar: Fieberbrunn
26. 27. Februar: Axamer Lizum
19. 20. März: Westendorf
26. 27. März: Hochfügen
16. 17. April: St. Anton

Banner Ski 468x60 px

Teile das mit anderen Alpin-Freunden: